Zukunft der Mobilität - Cover

Ein Buch von
Gottfried Ilgmann und Klemens Polatschek
Collective Intelligence Press
1. Auflage (September 2013)
148 Seiten, € 20,00
ISBN 978-3944744001

Hintergründe zu diesem Werk und Kommentare zu seinen Thesen finden sich hier unter „Aktuell“.

Inhalt:

Busse und Bahnen erscheinen uns als selbstverständlich, als Service mit Ewigkeitsgarantie. In Wahrheit jedoch gerät der öffentliche Verkehr von vielen Seiten unter Druck.

Die Trennlinien zum Individualverkehr reißen auf: Im Internet wachsen die Mitfahrzentralen für überregionale Mobilität. Sie werden auch in den lokalen Raum drängen, fürs Pendeln zur Arbeit und für spontane Fahrten. Die Autohersteller finden Kunden mit ihren neuen Carsharing-Angeboten.

Die gemeinschaftliche Nutzung des Automobils nimmt zu. Elektrofahrräder und Kleinmobile machen individuelle Mobilität dabei umweltfreundlich und bezahlbar.

Der öffentliche Verkehr wird so zunehmend in den Spitzenzeiten gefragt sein. Das verteuert seinen Betrieb.

Zugleich droht die Schuldenbremse in den öffentlichen Haushalten. Die subventionsverwöhnte Branche des öffentlichen Verkehrs hat daher schwere Zeiten vor sich.

Schuld an dieser Schwäche ist seit langem ein Mangel an Verkehrspolitik. Sie müsste jetzt Heldentaten vollbringen.

Einen Blick ins Buch gibt es zum Beispiel hier.